Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Focus on Sarah Nemtsov

Mai 31 @ 20:00

open music presents

PHACE
Ivana Pristasova – violin

Mathilde Hoursiangou – piano, keyboards
Roland Schueler – cello
Maximilian Ölz – e-bass
Berndt Thurner – percussion
Alfred Reiter – sound direction

PROGRAMM

Sarah Nemtsov Sechs Zeichen, for cello, (prepared) piano (2010)
Sarah Nemtsov Seven Colours, for amplified cello, e-bass, prepared piano, sampler, drumset, electronics (2018)
Sarah Nemtsov Bugs, study for snare, miniroboter, hands, amplification, live -video ad libitum (2021)
Sarah Nemtsov Kadosh, for (amplified) violin solo (with effectpedal) (2021)
Shmuel Hoffman & Anton von Heiseler Mountain & Maiden, film with composition by Sarah Nemtsov for keyboard solo (with amplified piano and voice) (2019)

Einmal mehr setzt „open music“ in Kooperation mit KUG. Zentrum für Genderforschung und Diversität (ZfGD) eine Komponistin ins Zentrum der Höröffentlichkeit. Nach Porträtkonzerten samt begleitendem Diskursprogramm u.a. von Eva Reiter oder Brigitta Muntendorf steht mit Sarah Nemtsov eine weitere zentrale Persönlichkeit des aktuellen kompositorischen Musikschaffens im Fokus.

„Wildwuchernde Inspiration“ – so beschrieb der Deutschlandfunk die Arbeitsweise Sarah Nemtsovs. Ihr Werkverzeichnis mit über 150 Kompositionen umfasst verschiedenste Gattungen. In ihrer eigenwilligen Musiksprache verbindet sie unterschiedliche Einflüsse, von Renaissance- und Barockmusik bis hin zu Jazz und Rock. Sie gilt als „eine der gefragtesten Komponistinnen der Gegenwart“. Die Intensität ihrer Musik entsteht dabei auch durch die Bezugnahme auf außermusikalische Inhalte. Dazu zählen politische und gesellschaftliche Fragestellungen ebenso wie zwischenmenschliche Konstellationen. Dies zeigt sich auch in der Auseinandersetzung mit anderen Künsten und speziell Literatur. Sarah Nemtsov bezieht sich in ihren Kompositionen auf Texte von Walter Benjamin, Paul Celan, Edmond Jabès, Emily Dickinson, Virginia Woolf, E.E. Cummings oder W.G. Sebald, die ihre Musik auf inhaltliche, sinnliche und konzeptuelle Weise inspirieren.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ihrer Musik ist das Ausloten der Grenze zwischen Konzert und Musiktheater, so etwa im inszenierten Ensemble-Zyklus „A LONG WAY AWAY. Passagen“ (2010-2011). Gleichzeitigkeit, Schichtungen und chaotische Formen von Kammermusik beschäftigen sie u.a. in ihrem „Briefe-“ oder „Zimmer-“ Zyklus (2012-2014), sowie in ihren neuesten Kompositionen, in denen auch der Elektronik eine große Bedeutung zukommt. In mehreren Kompositionen widmet sie sich politischen und sozialen Fragen (etwa mit ihrer Oper „Sacrifice“, Video-Kollaborationen „RED“ oder „Mountain & Maiden“, sowie mit Projekten wie „Roses for my funeral“ oder „Mekomot“).

Mit PHACE konnte für die Umsetzung eines der innovativsten und vielseitigsten Ensembles für zeitgenössische Musik nicht nur der österreichischen Musikszene gewonnen werden. Neben dem Schwerpunkt auf klassischer zeitgenössischer Kammermusik reicht die künstlerische Bandbreite von PHACE von Musiktheaterproduktionen bis hin zu multidisziplinären Projekten mit Tanz, Theater, Performance, Elektronik, Video, DJs, Turntablists, Installationskunst und vielem mehr.

Dem Konzert voran geht eine Diskursveranstaltung mit Sarah Nemtsov, die das Zentrum für Genderforschung allen Interessenten bei freiem Eintritt anbietet.

In Kooperation mit der KUG. Zentrum für Genderforschung und Diversität (ZfGD).

LINKS

Sarah Nemtsov
PHACE

TICKETS

€ 18 | € 12* | € 7**

* SchülerInnen, StudentInnen, Präsenz-/ZivildienerInnen und Arbeitslose mit gültigem Ausweis
** MusikstudentInnen mit gültigem Ausweis an der Abendkassa sowie Kinder bis 10 Jahre
*** Eintritt frei für Hunger auf Kunst & Kultur an der Abendkassa ab 15 Minuten vor Konzertbeginn

Abendkassa
Die Abendkassa öffnet 30 Minuten vor Konzertbeginn

Reservierungen
E-Mail

Details

Datum:
Mai 31
Zeit:
20:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

KUG MUMUTH, Proberaum
Lichtenfelsgasse 14
Graz, 8010
Google Karte anzeigen

Veranstalter

open music
E-Mail:
ute.pinter@openmusic.at
Veranstalter-Website anzeigen

Weitere Angaben

Fotocredit
Neda Navaee
Reservierung
ute.pinter@openmusic.at